News

Medical Tribune, 17.03.2021: Ärztliche Sterbehilfe: Von Sorge vor organisierter Suizidhilfe bis zur Einsicht in Notwendigkeit

Ärztliche Sterbehilfe: Von Sorge vor organisierter Suizidhilfe bis zur Einsicht in Notwendigkeit
Das Bundesverfassungsgericht kippte im vergangenen Jahr den § 217 Strafgesetzbuch zur Sterbehilfe. Seitdem ist klar, dass eine Neuregelung her muss. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn bat um Stellungnahmen. Diese verdeut­lichen: Das Problem ist außerordentlich komplex.


Ärzteblatt, 17.03.2021: Ärztekammer Nordrhein für Ausbau der Suizidprävention

Ärztekammer Nordrhein für Ausbau der Suizidprävention
Die Ärztekammer Nordrhein (ÄKNo) hat sich für den Ausbau der Prävention suizidge­fähr­deter Menschen ausgesprochen. Eine entsprechende Resolution hat die Kammerversammlung in ihrer jüngsten Sitzung be­schlossen.


Deutschlandfunk, 16.03.2021: Verfassungsgericht stoppt Legalisierung der Sterbehilfe

Verfassungsgericht stoppt Legalisierung der Sterbehilfe
In Portugal hat das Verfassungsgericht die Legalisierung medizinisch begleiteter Sterbehilfe vorerst gestoppt.


Nordbayern, 15.03.2021: Mehr als ein Formular: Patientenverfügung wird immer wichtiger

Mehr als ein Formular: Patientenverfügung wird immer wichtiger
Im Zuge der Pandemie wird ein Missstand sichtbar, der bisher nicht zufriedenstellend gelöst ist: Wer an Notfallrettung denkt, hat Rettungswagen vor Augen, die schnell auf den Straßen unterwegs sind. Doch was, wenn der Patient gar nicht gerettet werden wollte?


Frankfurter Rundschau, 11.03.2021: Paris diskutiert Suizid-Assistenz

Paris diskutiert Suizid-Assistenz
Die populäre Ex-Politikerin Paulette Guinchard beendet freiwillig ihr Leben und löst eine Debatte in Frankreich aus. Sie hatte schon seit 2001 sich für würdevolles Altern eingesetzt.


BR 24, 09.03.2021: Abschied in Frieden: Gibt es genügend stationäre Hospize?

Abschied in Frieden: Gibt es genügend stationäre Hospize?
Aktuell gibt es in Bayern 21 stationäre Hospize. Das Bayerische Gesundheitsministerium hält das für ausreichend. In der unterversorgten Region Südostbayern sind nun neue Plätze entstanden, etwa in Bernau am Chiemsee. Aber ob sie auch genügen?


Ärzte Zeitung, 08.03.2021: Neurologen bieten Palliativ-Teams digitale Unterstützung am Krankenbett

Neurologen bieten Palliativ-Teams digitale Unterstützung am Krankenbett
Das Klinikum Agatharied ermöglicht ambulanten Pflegern und Hospizen, virtuell mit Neurologen Symptome zu besprechen. Zukünftig sollen alle Palliativ-Teams in Bayern das Angebot nutzen können.


Frankfurter Allgemeine, 07.03.2021: Eine gespenstische Scheindebatte

Eine gespenstische Scheindebatte
Für das Bundesverfassungsgericht ist Suizid ein Akt der Selbstbestimmung. Gilt das auch für Kinder und Jugendliche? Ein Gastbeitrag.


Sonntagsblatt, 03.03.2021: Hilfe zum Leben – Hilfe beim Sterben? Sollen Kirche und Diakonie assistierten Suizid in ihren Einrichtungen ermöglichen?

Hilfe zum Leben – Hilfe beim Sterben? Sollen Kirche und Diakonie assistierten Suizid in ihren Einrichtungen ermöglichen?
In der evangelischen Kirche wird über eine mögliche Suizidassistenz in diakonischen Einrichtungen diskutiert. In Zeitungsbeiträgen plädierte der Münchner Theologieprofessor Reiner Anselm für Wege des assistierten Suizids in kirchlichen Häusern, sein Erlanger Kollege Peter Dabrock möchte dies möglichst vermeiden. In einem Sonntagsblatt-Redaktionsgespräch sprachen sie miteinander und entdeckten viel Gemeinsames.


NDR, 01.03.2021: Würdevoll Sterben: psychologische und palliative Betreuung

Würdevoll Sterben: psychologische und palliative Betreuung
Bei der Palliativmedizin geht es darum, die Lebensqualität der schwerkranken Menschen auf vielen Ebenen zu verbessern - physisch, psychisch und seelsorgerisch.