News

Humanistischer Pressedienst, 16.04.2021: Sterbehilfedebatte: Gesetzentwurf verfassungswidrig und untauglich

Sterbehilfedebatte: Gesetzentwurf verfassungswidrig und untauglich.
So lautet die Grundaussage einer Pressemitteilung von DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben (Sektion Deutschland) zum Gesetzesvorschlag des Bundesgesundheitsministers Jens Spahn "zur Neufassung der Strafbarkeit der Hilfe zur Selbsttötung und zur Sicherstellung der freiverantwortlichen Selbsttötungsentscheidung".


Volksblatt, 16.04.2021: Hospiz-Care im Mobilen Dienst

Hospiz-Care im Mobilen Dienst.
Pflegemitarbeiter werden für den sensiblen Umgang mit Sterbenskranken geschult.


KirchenZeitung, 16.04.2021: Was Palliativmedizin leistet

Was Palliativmedizin leistet.
In der Woche für das Leben beleuchten die großen Kirchen die Frage, wie das Leid schwerkranker Menschen durch palliative Begleitung gelindert werden kann.


Die Tagespost, 15.04.2021: Neuregelung der Suizidbeihilfe: Nicht mehr in dieser Legislaturperiode?

Neuregelung der Suizidbeihilfe: Nicht mehr in dieser Legislaturperiode?
Die gesetzliche Neuregelung der Beihilfe zum Suizid lässt weiter auf sich warten. Warum das gar nicht so verkehrt ist.


Ärzte Zeitung, 14.04.2021: Hamburgs Ärztekammer setzt auf breiten Konsens bei der Suizidbeihilfe

Hamburgs Ärztekammer setzt auf breiten Konsens bei der Suizidbeihilfe.
Die Delegierten der Hamburger Ärztekammer haben einstimmig Eckpunkte zum weiteren Vorgehen bei dem ethisch und rechtlich äußerst komplexen Thema Suizidbeihilfe beschlossen.


Arte, 14.04.2021: 28 Minuten: Muss das Gesetz über das Lebensende geändert werden?

28 Minuten: Muss das Gesetz über das Lebensende geändert werden?
Die Wissenschaftsphilosophin, Psychologin und Schriftstellerin Vinciane Despret ist eine Vertreterin der neuen Generation der "Ökosophen", die unsere Vorstellung von der Natur verändern wollen. / Frankreich: Am Donnerstag, den 8. April, soll die Nationalversammlung einen Gesetzentwurf prüfen, der ein Recht auf Sterbehilfe für Menschen schafft, die an einer unheilbaren Krankheit leiden.


Ärzteblatt, 13.04.2021: Weitere übergreifende Initiative für Neuregelung zur Sterbehilfe

Weitere übergreifende Initiative für Neuregelung zur Sterbehilfe
Für die Neuregelung der Sterbehilfe gibt es eine weitere fraktionsübergreifende Initiative. Eine Gruppe von Bundestagsabgeordneten hat dazu gestern Eckpunkte vorgelegt und lädt andere interes­sier­te Parlamentarier zu einer Diskussionsrunde für den 20. April ein.


Evangelisch.de, 14.04.2021: Bischofskonferenz setzt sich für palliative Begleitung Sterbender ein

Bischofskonferenz setzt sich für palliative Begleitung Sterbender ein
Die katholische Deutsche Bischofskonferenz hat ihre Forderung nach einer guten palliativen Begleitung Sterbender bekräftigt. Patientinnen und Patienten, die unheilbar krank seien, verdienten es, auf bestmögliche Weise umsorgt und gepflegt sowie seelsorglich begleitet zu werden.


Frankfurter Rundschau, 14.04.2021: Sterbehilfe: Selbstbestimmung ist keine Entsolidarisierung

Sterbehilfe: Selbstbestimmung ist keine Entsolidarisierung
Wer über Sterbehilfe spricht, muss auch über Lebenshilfe sprechen. Denn Selbstbestimmung geht nicht mit einer Entsolidarisierung einher.