News

Kathpress, 06.10.21: Klasnic: Regelfinanzierung für Hospiz- und Palliativbereich nötig

Wien, 06.10.2021 (KAP) Der Dachverband "Hospiz Österreich" fordert die Aufnahme aller Angebote der Hospiz- und Palliativversorgung in die Regelfinanzierung des Gesundheitssystems. ...weiterlesen


Domradio.de, 04.10.21: Immer mehr Anfragen nach Suizidbeihilfe in Heimen und Hospizen - Debatte über rote Linien

Selbstbestimmung auf der einen Seite, Schutz des Lebens auf der anderen: Ein Urteil aus Karlsruhe stellt immer mehr Altenheime und Palliativstationen vor die Frage, ob in ihren Räumen Suizidbeihilfe stattfinden darf. ...weiterlesen


Euronews, 04.10.21: Stimmt Italien bald über eine Legalisierung von Sterbehilfe ab?

Italien bewegt sich auf eine Legalisierung von Sterbehilfe zu. Eine Petition, die die teilweise Aufhebung von Artikel 579 des italienischen Strafgesetzbuches fordert - der aktive Sterbehilfe de facto verbietet - hat über eine Million Unterschriften gesammelt und damit die für ein Referendum erforderliche Schwelle von 500.000 überschritten. ...weiterlesen


Kathpress, 01.10.21: Diakonie-Direktorin: Schutzgesetze für assistierten Suizid überfällig

Auf die drängende Notwendigkeit eines Schutzgesetzes für den assistierten Suizid hat die Direktorin der evangelischen Diakonie hingewiesen. Es gehe nicht um ein "Verunmöglichen" der Inanspruchnahme von Suizidbeihilfe, sondern um den Schutz von Menschen in existenziellen Krisensituationen. Sorgfaltskriterien müssten Missbrauch und Druckausübung verhindern, freie Willensbildung sicherstellen, die Gewissensfreiheit der um Suizidbeihilfe Gefragten schützen und Rechtssicherheit der Beihilfe-Leistenden schaffen.


Wiener Zeitung, 30.09.21: Kirche drängt auf restriktive Regelung bei Sterbehilfe

Die katholische Kirche drängt weiter auf eine restriktive Regelung der Sterbehilfe. Der Generalsekretär der Bischofskonferenz, Peter Schipka, meinte bei einer Diskussionsveranstaltung laut "Kathpress", zumindest bei der aktiven Sterbehilfe wie auch bei der Verleitung zum Suizid wäre eine verfassungsrechtliche Absicherung des Verbots sinnvoll und notwendig. ...weiterlesen

 

 


HPD, 29.09.21: Recht auf selbstbestimmtes Lebensende auch in Frankreich

Der international tätige Schweizer Verein DIGNITAS – Menschenwürdig leben – Menschenwürdig sterben hält das in Frankreich geltende Verschreibungsverbot des Medikaments Natrium-Pentobarbital zur selbstbestimmten Lebensbeendigung für verfassungswidrig.


ÄrzteZeitung, 29.09.21: Heime und Hospize immer öfter mit assistiertem Suizid konfrontiert

Die Pflegekräfte in Heimen, Palliativstationen und Hospizen sehen sich zunehmend mit Anfragen nach Hilfe beim Suizid konfrontiert. Eine Fachgesellschaft hat nun Empfehlungen zum Umgang damit vorgelegt. ...weiterlesen

 

 


Ärzteblatt, 17.09.21: Palliativmediziner plädieren für Ausbau der Hospizversorgung

Berlin – Der Deutsche Hospiz- und Palliativ-Verband (DHPV) fordert, die Hospizarbeit und Palliativ­versorgung bundesweit auszubauen und dieses Vorhaben im Koalitionsvertrag der neuen Bundesregie­rung zu verankern. ...weiterlesen


ÄrzteZeitung, 23.09.21: Gröhe und Spahn handelten nach Maßstäben der christlichen Ethik

Bei der hochsensiblen Problematik der Sterbehilfe berufen sich die Gesundheitsminister Hermann Gröhe und Jens Spahn auf die christliche Ethik – und liegen damit neben der höchstrichterlichen Rechtsprechung. ...weiterlesen