Subscribe to Aktuelles

Aktuelles

Die Welt, 6.6.2015: Recht auf den Tod?

Recht auf den Tod?

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof hat im Falle des Komapatienten Vincent Lambert weise geurteilt. Gerade deshalb, weil er eigentlich nicht geurteilt hat: Die Frage der Sterbehilfe sei derart umstritten und die Gesetzeslage in Europa derart verschieden, dass die Entscheidung den nationalen Gesetzgebern und Gerichten überlassen bleiben müsse.


Süddeutsche Zeitung, 5.6.2015: Sterbehilfe. Tot sein, wenn man aufwacht

Sterbehilfe. Tot sein, wenn man aufwacht

Viele Menschen fürchten die Apparate-Medizin am Ende des Lebens so, wie sie früher den Teufel fürchteten. Sie müssen ihren Willen in eine Patientenverfügung schreiben - und er muss geachtet werden.


Pressemitteilung, 09.06.2015: PalliativStiftung begrüßt Gesetzentwurf zum Verbot der organisierten Beihilfe zur Selbsttötung

PalliativStiftung begrüßt Gesetzentwurf zum Verbot der organisierten Beihilfe zur Selbsttötung

Der fraktionsübergreifende Gesetzentwurf zum Verbot der organisierten Beihilfe zur Selbsttötung wurde heute veröffentlicht – die Deutsche PalliativStiftung (DPS) sieht dort all ihre Forderungen in Bezug auf eine gesetzliche Regelung der Beihilfe zur Selbsttötung erfüllt.


Ärzte Zeitung online, 08.06.2015: Sterbehilfe. DGHO fordert Freiraum für Gewissensentscheidung

Sterbehilfe. DGHO fordert Freiraum für Gewissensentscheidung

Keine Änderung der gesetzlichen Regelungen, aber Klarstellung im Berufsrecht: Mit diesen Forderungen hat sich der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie (DGHO) in die schwierige Debatte um assistierten Suizid eingeschaltet.


Ärzte Zeitung, 05.06.2015: Schleswig-Holstein. 1,7 Millionen Euro für Hospizdienste

Ärzte Zeitung, 05.06.2015: Schleswig-Holstein. 1,7 Millionen Euro für Hospizdienste


Ärzte Zeitung, 03.06.2015: Neue Broschüre. Angebote zur Beratung am Lebensende

Neue Broschüre. Angebote zur Beratung am Lebensende

BERLIN. Für Patienten am Lebensende können Ärzte in Berlin nun auf eine neue Informationsbroschüre zugreifen. Der Verein Gesundheit Berlin-Brandenburg hat im Auftrag der Senatsgesundheitsverwaltung die Broschüre "Wenn das Leben endet" vorgelegt.


In eigener Sache: Holt Euch den Palliativ-Portal Ansteckbutton!

"...Denn eine Haltung zu entwickeln, ist Freiheit. Eine Haltung zu verteidigen, ist mühsam. Eine Haltung zu verbreiten, ist Fortschritt..."


Ärzte Zeitung online, 03.06.2015: Sterbebegleitung. Kassen wollen mehr Palliativärzte

Sterbebegleitung. Kassen wollen mehr Palliativärzte

Mehr Ärzte für die Palliativversorgung braucht das Land - das fordert der GKV-Spitzenverband.


Ärzte Zeitung, 02.06.2015: Premiere. Fernlehrgang zum Palliativbegleiter

Premiere. Fernlehrgang zum Palliativbegleiter

HAMBURG. Das ILS Institut für Lernsysteme hat nach eigenen Angaben in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) jetzt bundesweit erstmals ein Fernstudium zum/r "Palliativbegleiter/in" konzipiert.