Subscribe to Aktuelles

Aktuelles

Zeit online, 09.06.20: Tod wider Willen

In den Niederlanden verfügt eine Frau: Sollte sie einmal dement werden, möchte sie Sterbehilfe in Anspruch nehmen. Doch als sie es tatsächlich ist, ändert sie ihre Meinung. Trotzdem wird sie von einer Ärztin getötet. Nun hat das höchste Gericht des Landes über den Fall ein spektakuläres Urteil gesprochen 


kath.net, 08.06.20: Ethikerin: Corona-Pandemie brachte Perspektivwechsel bei Sterbehilfe

Aktive Sterbehilfe war in den Niederlanden während der Coronakrise nicht Teil medizinischer Grundversorgung, Palliative Care jedoch schon - IMABE-Geschäftsführerin Kummer: Neuer Fokus auf den ursprünglichen Begriff "Hilfe für ein würdiges Sterben"


kath.ch, 08.06.20: Palliativversorgung von im Spital Verstorbenen in der Schweiz noch unzureichend

Jährlich sterben in der Schweiz rund 40% der Menschen im Spital. Schwerkranke sterben mehrheitlich dort. 2018 waren es 49’160 Personen und nur gerade 12% (5’900) von diesen im Spital Verstorbenen erhielten bei ihrer letzten Hospitalisation eine palliativmedizinische Komplexbehandlung oder spezialisierte Palliative Care.


kathpress, 03.06.20: Ethikerin: Corona-Pandemie brachte Perspektivwechsel bei Sterbehilfe

Aktive Sterbehilfe war in den Niederlanden während der Coronakrise nicht Teil medizinischer Grundversorgung, Palliative Care jedoch schon - IMABE-Geschäftsführerin Kummer: Neuer Fokus auf den ursprünglichen Begriff "Hilfe für ein würdiges Sterben"


Ärzteblatt, 02.06.20: FDP wirft Regierung Tatenlosigkeit bei Sterbehilfe vor

Berlin – Die FDP hat der Bundesregierung vorgeworfen, das Sterbehilfeurteil des Bundes­verfassungsgerichts vom Februar nicht umsetzen zu wollen. „Sie hat sich offensichtlich endgültig festgelegt, Schwerstkranken ihren Wunsch nach einem selbstbestimmten Le­bensende nicht zu gewähren“, erklärte die FDP-Gesundheits- und Rechtsexpertin Katrin Helling-Plahr heute in Berlin.


Welt.de, 02.06.20: CORONA-PANDEMIE - Das wahre Problem des schwedischen Sonderweges

Als das Pflegeheim in Uppsala ein Besuchsverbot einführte, war Björn Hygstedt zunächst erleichtert. "Vater ist in Sicherheit", dachte er.


waidler.com, 31.05.20: Huml treibt Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung in Bayern voran

Bayerns Gesundheitsministerin: Jährlich stehen über zwei Millionen Euro zur Verfügung – Neue Palliativstation in Bad Reichenhall anerkannt.


infranken.de, 26.05.20: Sterbehilfe in Deutschland: Verband geht Urteil des Bundesgerichtshofs nicht weit genug

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die gewerbsmäßige Sterbehilfe zwar wieder erlaubt, dennoch sieht der Humanistische Verband Deutschlands (HVD) dringenden Handlungsbedarf.


Domradio, 26.05.20: Schockenhoff bekräftigt Kritik an Sterbehilfeurteil "Kommt einer Idealisierung des Freitods nahe"

Das Bundesverfassungsgericht hat mit seinem Urteil zur Sterbehilfe nach Ansicht des Freiburger Moraltheologen Eberhard Schockenhoff seine Neutralität verlassen.


tagesschau.de, 20.05.20: Sterbebegleitung in Corona-Zeiten "Die Menschen sind einsamer gestorben"

Der Weg am Lebensende ist ohnehin der schwerste. Erst recht, wenn man ihn einsam begehen muss. Der Palliativmediziner Matthias Gockel erzählt im tagesschau.de-Interview von seinen Erfahrungen und Wünschen in der Corona-Krise.