Suizid im Spielfilm: Vom Beschluss zu sterben (Dtsch Arztebl 2015; 112(20); A-933 / B-784 / C-760)

Suizid im Spielfilm: Vom Beschluss zu sterben
Dtsch Arztebl 2015; 112(20): A-933 / B-784 / C-760

Die Fähigkeit des Menschen, sein Leben selbst zu beenden, wird in Filmen oft als dramaturgisches Mittel eingesetzt. In Michael Hanekes Film „Liebe“ auf dem Jahr 2012 geht es um ein pensioniertes Pariser Ehepaar geht, dessen Liebe auf die Probe gestellt wird, nachdem die Frau einen Schlaganfall erlitten hat. Darf man diesen Film, der zu einem gewaltsamen Ende führt, auf einem Filmfestival für Senioren zeigen? Diese Frage stellte sich Prof. Dr. theol. Traugott Roser, Münster. Auf einer Tagung, die Mitte April in Schmitten/Arnoldshain stattfand, erläuterte der Theologe, der unter anderem auch Senioreneinrichtungen betreut, seine Überlegungen zu „Liebe“....weiterlesen.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.