Stuttgarter-Nachrichten, 04.09.2014: Gesundheitsminister Gröhe bekräftigt sein Nein

Bis 2015 soll der Bundestag über eine Reform bei der Sterbehilfe entscheiden. Gesundheitsminister Gröhe ist gegen organisierte und kommerzielle Angebote.

Berlin - Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) lehnt organisierte und kommerzielle Angebote der Sterbehilfe weiter ab. Bei der Bundesdelegiertenversammlung der Senioren-Union der CDU forderte Gröhe am Donnerstag in Schwerin eine Weiterentwicklung der Palliativmedizin und des Hospizgedankens.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.