MDR, 29.08.2014: Sterbehilfe - ja oder nein?

Sterbehilfe - ja oder nein?

Sollen Ärzte Schwerkranken beim Sterben helfen? Das Ansinnen ist in Deutschland aus vielen Gründen höchst umstritten. Jetzt ist die Debatte wieder entbrannt: Vier Palliativ-Mediziner und Medizin-Ethiker haben einen Gesetzesvorschlag veröffentlicht, mit dem der "assistierte Suizid" für Patienten ohne Chance auf Heilung gesetzlich geregelt werden soll. Es gibt pro und contra von Äztefunktionären, Politikern und Kirchenvertretern - im Herbst soll das Thema "Sterbehilfe" im Bundestag diskutiert werden. MDR INFO hat sich in einem ambulanten Palliativzentrum im Saalekrei...weiterlesen

Kommentare

Ich stehe dem Thema mit gemischeten Gefühlen gegenüber. Nachdem meine Mutter mehrere kleine Schlaganfälle hatte, ihre Demenz immer schlimmer wurde und ihre Sehkraft sie fast erblinden ließen, bat sie uns ihr zu helfen dem Leben ein Ende zu setzen. Was wir natürlich nicht konnten. Sie tat uns unheimlich leid. Meine Schwägerin kümmerte sich aufopfernd um sie. Und ich war dort, wann immer meine Zeit es zuließ. Sie rief Tag und Nacht nach ihren (toten) Gechwistern und sah sie und weinte, weil sie nicht auf ihr Rufen antworteten....des weiteren wollte sie immer zur Toilette, obwohl sie ihren Stuhlgang schon gemacht hatte....dann kam sie (mal wieder) ins Krankenhaus und es wurden Tumore im Unterleib und im Darm festgestellt. Nun wußten wir, warum sie immer über Schmerzen klagte und das Gefühl hatte, zur Toilette zu müssen... wärend dieser Wochen und Monate bat sie uns öfters, ihr zu helfen, dem Leben ein Ende zu setzen...
Als es dann langsam dem Ende entgegen ging, bekam sie ANGST und fragte uns, ob wir sie nicht begleiten wollen? Sie hielt unsere Hand und war dann immer etwas ruhiger, denn sie spürte, dass sie nicht allein war.... sie fragte nicht mehr nach Hilfe, ihr das Leben zu beenden....
Dann, nach ein paar Wochen, gab die Dame vom Pflegedienst uns die Telefonnummer einer PALLIATIV-Ärztin!!! Innerhalb kurzer Zeit besuchte sie uns zu Hause. (meine Mutter lag die gesammte Zeit in ihren Krankenbett im Wohnzimmer)
Die Ärztin führte ein wunderbares Gespräch mit uns und erklärte uns unsere Situation ganz klar und deutlich. Wir waren froh, endlich jemanden begegnet zu sein, dem wir (in dieser Endphase) voll vertrauen konnten. Die Palliativärztin war Tag und Nacht erreichbar und brachte neues Morphium und beobachtete meine Mutter ganz genau.....als dann die Tumore platzten, sagte die Ärztin, was zu tun ist. (alle Medikamente, künstliche Ernährung und Flüssigkeit wurden eingestellt) sie bekam nur noch ihr Morphium....konnte sich nicht mehr bewegen oder sprechen...dennoch war sie immer bei uns und bekam alles mit - die Ärztin und Pastorin bestätigten uns das. Sie lebte mit uns im selben Raum. Ab und zu lächelte sie als Antwort. Ab Donnerstag bekam sie nur noch Morphium und am folgenden Mittwoch - die Pflegeschwester und meine Schwägerin hatten sie gerade gewaschen und eingecremt und es standen wieder ihre Lieblingsblumen neben ihr....da....hatte sie wieder diese Atemaussetzer, die wir schon seit Montag kannten...wir zählten immer...normalerweise atmete sie nach 13,14,15,16...wieder. Jedoch dieses mal nicht. Sie hatte plötzlich ein gaaaanz zufriendenes Lächeln auf dem Gesicht....und holte nie wieder Luft....
nach diesem Erlebnis bin ich nun hin und hergerissen...Sterbehilfe JA oder NEIN??? Meine Mutter wurde durch Morphium schmerzfrei gehalten und wir hatten noch eine wunderschöne Woche mit ihr - natürlich hatte ich immer Angst vor dem Moment, wenn sie die Augen für immer schließt! Jedoch meine MUTTER zeigte uns ihre Dankbarkeit mit dem friedlichen Gesicht , als sie es geschafft hatte.
In "UNSEREM" Fall hätte die Sterbehilfe uns dieser wunderbaren Erfahrung beraubt - jedoch habe ich von anderen Fällen gehört, in denen die Patienten einem qualvollen Ende entgegen sahen....mag sein, dass ich da voll und ganz hinter Sterbehilfe stehen würde...
((ich muß noch anmerken, dass ich von meinem Chef Urlaub bekam und auch vorher in "brenzlichen" Momenten jederzeit von der Arbeit zu ihr fahren konnte))

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.