Frankfurter Rundschau, 04.09.2014: „Den Tod aus den Gelben Seiten verbieten“

„Den Tod aus den Gelben Seiten verbieten“

Beim geplanten Sterbehilfe-Gesetz plädiert die Deutsche Stiftung Patientenschutz dafür, nur das Nötigste zu regeln. Sterbehilfevereine sollten verboten werden, aber Angehörige dürften nicht kriminalisiert werden, sagt Vorstand Eugen Brysch.          

Herr Brysch, die Bundestagsabgeordneten ringen gerade um eine gesetzliche Regelung der Sterbehilfe. Braucht es überhaupt ein Verbot der Beihilfe zum Suizid?
Der Suizid und die Beihilfe dazu sind in unserem Land straffrei. Das ist eine bewährte Regelung. Warum soll man das Strafgesetzbuch nach 140 Jahren in dieser Frage ändern? Es ist eine höchstpersönliche Entscheidung, sich selbst das Leben zu nehmen. Wer einen Suizid begleitet, muss das vor seinem Gewissen verantworten...weiterlesen

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.