DIE WELT, 15.05.2015: Ein Sexualstraftäter hungert für die Todesspritze

Ein Sexualstraftäter hungert für die Todesspritze

Frank Van Den Bleeken ist der erste Häftling, dem ein Richter in Belgien den Todeswunsch bewilligte. Aber kein Arzt ist dazu bereit. Warum sich auch der Sterbehilfe-Befürworter Wim Distelmans weigert. Frank Van Den Bleeken hatte das Recht zu Sterben, doch sein Todeswunsch wurde nicht erfüllt. Als erstem Häftling Belgiens hatte ein Gericht in Brüssel dem 52-Jährigen vergangenen September Sterbehilfe bewilligt. Vor dem geplanten Todestermin im Januar verweigerte sein Ärzteteam jedoch das Setzen der Todesspritze...weiterlesen

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Frage dient dazu festzustellen, ob Sie ein Mensch sind und um automatisierten Spam vorzubeugen.