Subscribe to Aktuelles

Aktuelles

rbb, 23.11.2020: Diskussion um Sterbehilfe: Ethikrat hat noch keine Grundlinie

Diskussion um Sterbehilfe: Ethikrat hat noch keine Grundlinie

Unter welchen Umständen darf man einem Menschen helfen, sich das Leben zu nehmen? Um diese Grundsatzfrage geht es im Spielfilm "GOTT" von Ferdinand von Schirach, der am Montag im Ersten läuft. Auch der Ethikrat beschäftigt sich mit dieser heiklen Frage. Wie die Diskussion bisher aussieht, erklärt Mitglied Helmut Frister.


Deutsches Ärzteblatt, 23.11.2020: Grüne stellen Weichen für Homöopathie, Sterbehilfe und Reproduktionsmedizin

Grüne stellen Weichen für Homöopathie, Sterbehilfe und Reproduktionsmedizin

Die Grünen haben in ihrem langwierigen Streit um die Homöopathie eine Lö­sung gefunden. Der digitale Bundesparteitag billigte gestern eine Formulierung, derzu­folge nur noch Leistungen von Krankenkassen übernommen werden sollten, „die medizi­nisch sinnvoll und gerechtfertigt sind und deren Wirksamkeit wissenschaftlich erwiesen ist“.


23.11.2020: Neue S2k-Leitlinie zur stationären Behandlung von COVID-19 Patienten veröffentlicht

Neue S2k-Leitlinie zur stationären Behandlung von COVID-19 Patienten veröffentlicht

Berlin – Seit heute ist eine neue S2k-Leitlinie öffentlich, die Empfehlungen zur stationären Therapie von Patienten mit COVID-19 umfasst. Sie erweitert die bereits seit März 2020 vorliegende intensivmedizinische S1-Leitlinie um den gesamtstationären Bereich und gibt damit Krankenhausärzten erstmals eine ganzheitliche und fächerübergreifende Handlungsanweisung an die Hand. Federführend waren drei Fachgesellschaften an der Erstellung beteiligt – die Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin (DGIIN), die Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), und die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP). Elf weitere Fachgesellschaften haben an der Erstellung der Leitlinie mitgewirkt.


20.11.2020: Vorsorgemappe der PalliativStiftung jetzt mit Zertifikat

Vorsorgemappe der PalliativStiftung jetzt mit Zertifikat

Seit rund zehn Jahren entwickeln und verfeinern die Experten der Deutschen PalliativStiftung aus der Praxis für die tägliche Praxis. „Nun wurde unsere Arbeit wunderbar mit einem Zertifikat anerkannt.“ freut sich Elke Hohmann, Stiftungsgeschäftsführerin, „Wir haben die bislang erste Patientenverfügung mit dem Zertifikat der Stiftung Gesundheit!“


Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.11.2020: Mediziner protestieren mit offenem Brief gegen Suizid-Film

Mediziner protestieren mit offenem Brief gegen Suizid-Film

Die ARD zeigt „Gott von Ferdinand von Schirach“. Das Stück verhandelt die Frage, ob es ein Recht auf Suizid gibt. In einem offenen Brief kritisieren Mediziner und Psychologen, die Frage müsse lauten, ob es einen Rechtsanspruch auf assistierten Suizid gebe.


NDR, 20.11.2020: Debatte zur Sterbehilfe und der Rolle der Kirchen

Debatte zur Sterbehilfe und der Rolle der Kirchen

Haben Menschen, die nicht an einer tödlichen Krankheit leiden, das Recht auf einen assistierten Suizid? Das Bundesverfassungsgericht sieht es so und hat das seit 2015 geltende Verbot organisierter Beihilfe zum Suizid gekippt. Doch Kirchen und Ethiker äußern Bedenken.


Evangelisch.de, 19.11.2020: Kirchenpräsident Heimbucher gegen Beihilfe zum Suizid

Kirchenpräsident Heimbucher gegen Beihilfe zum Suizid

Der evangelisch-reformierte Kirchenpräsident Martin Heimbucher hat sich in der aktuellen Debatte um die assistierte Sterbehilfe grundsätzlich gegen eine Beihilfe zum Suizid ausgesprochen.


Deutschlandfunk Kultur, 23.11.2020: Zu einseitige Sicht auf Suizidbeihilfe

Zu einseitige Sicht auf Suizidbeihilfe

Der ARD-Film „Gott“ nach dem Theaterstück von Ferdinand von Schirach stellt die Frage, ob es ein Recht auf Suizid gibt. Die Moraltheologin Kerstin Schlögl-Flierl findet den Film unausgewogen. Das Christentum werde einseitig negativ dargestellt.


Ärzteblatt, 23.11.2020: Mediziner warnen vor fehlgeleiteter Debatte über Suizidhilfe

Mediziner warnen vor fehlgeleiteter Debatte über Suizidhilfe

Vor einer fehl­geleiteten Debatte über Selbsttötungen warnen derzeit 17 Suizid­forscher und Palliativmediziner in Deutschland. In einem vorgestern veröffentlichten Schreiben an den Autor Ferdinand von Schirach begrüßen sie die durch dessen Theater­stück und das Buch „Gott“ ausgelöste Debatte über Suizide.


OS-Radio, 23.11.2020: Wir sterben wie wir leben

Wir sterben wie wir leben

Der eigene Tod oder der eines geliebten Menschen ist nichts worüber man sich gerne Gedanken macht. Gerade deshalb ist es aber wichtig dieses Thema öffentlich zu behandeln, findet auch der Palliativmediziner Winfried Hardinghaus.