Subscribe to Aktuelles

Aktuelles

Wiener Zeitung, 26.01.2021: Mordprozess wegen gezogenem Beatmungsschlauch

Mordprozess wegen gezogenem Beatmungsschlauch
Eine 55-jährige Wienerin ist am Dienstag am Straflandesgericht von einem Geschworenengericht wegen Mordes verurteilt worden, weil sie im April 2018 ihrem im Sterben liegenden Lebensgefährten im AKH die lebenserhaltende Intubation sowie den zentralen Dialysekatheter entfernt hat. Die Frau wurde unter Anwendung des außerordentlichen Milderungsrechts zu drei Jahren Haft - ein Jahr davon unbedingt - verurteilt. Die Entscheidung ist nicht rechtskräftig.


Kirchen Zeitung, 26.01.2021: Bischöfe bleiben bei Nein zu Sterbehilfe

Bischöfe bleiben bei Nein zu Sterbehilfe
Die katholischen deutschen Bischöfe wollen ihre Position zum assistierten Suizid trotz einer heftigen innerkirchlichen Debatte nicht ändern. Stattdessen sollten "bessere Möglichkeiten für ein erträgliches Lebensende" geschaffen werden, fordern sie.


Redaktionsnetzwerk Deutschland, 27.01.2021: Sterbehilfe – Abgeordnete legen Vorschlag für Gruppenantrag vor

Sterbehilfe – Abgeordnete legen Vorschlag für Gruppenantrag vor
Mehrere Bundestagsabgeordnete aus verschiedenen Parteien bereiten einen fraktionsübergreifenden Gruppenantrag zur Umsetzung des Verfassungsgerichtsurteils zur Sterbehilfe vor.


Informationsdienst Wissenschaft, 26.01.2021: Prof. Dr. Claudia Bausewein ist neue Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin

Prof. Dr. Claudia Bausewein ist neue Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin
Zur neuen Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) wurde Prof. Dr. Claudia Bausewein, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin, LMU Klinikum München, gewählt. Nach ihrer Wahl im Rahmen einer digitalen Mitgliederversammlung am Abend des 25. Januar betonte die frisch gebackene Präsidentin: „Ich freue mich auf diese ehrenvolle Aufgabe und die Zusammenarbeit mit den Gremien der Fachgesellschaft und den Mitgliedern. Mein Dank gilt Professor Lukas Radbruch für die engagierte Zeit als Präsident in den letzten sechs Jahren.“


Deutsche Bischofskonferenz, 26.01.2021:Menschen in den dunklen Momenten ihres Lebens beistehen – Hospiz- und Palliativarbeit fördern, assistierten Suizid verhindern

Menschen in den dunklen Momenten ihres Lebens beistehen – Hospiz- und Palliativarbeit fördern, assistierten Suizid verhindern
Der Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz hat sich auf seiner als Videokonferenz durchgeführten Sitzung (25./26. Januar 2021) ausführlich mit der Frage des assistierten Suizids und der öffentlichen Diskussion befasst.


Domradio: 25.01.2021: Protestanten ringen weiter um Position zu Suizidbeihilfe: Suizid als "Normalform des Sterbens"?

Protestanten ringen weiter um Position zu Suizidbeihilfe: Suizid als "Normalform des Sterbens"?
Die Debatte, die unter evangelischen Protestanten über die Suizidbeihilfe entbrannt ist, geht weiter. Sie kreist um die Frage, wie weit die Selbstbestimmung des Menschen reicht - und an welche Grenzen sie stößt.


Merkur, 24.01.2021: Niemand soll allein sterben müssen: Bayernweites Projekt für Pflegeheime

Niemand soll allein sterben müssen: Bayernweites Projekt für Pflegeheime
Rund ein Drittel der Deutschen stirbt in einem Pflegeheim. Und jetzt, während der Pandemie, sterben viele Senioren dort ohne Angehörige an ihrer Seite. Auffangen müssen das die Pflegekräfte. Dank einer Stiftung bekommen sie nun die Zeit, die sie für diese wichtige Aufgabe so dringend brauchen.


Wiesbadener Kurier, 25.01.2021: Sterbebegleitung „anders aber mit großer Intensität“

Sterbebegleitung „anders aber mit großer Intensität“
Auch in der Pandemie sind in Wiesbaden ehrenamtliche Hospizbegleiter für Menschen da, die bald sterben. Nähe trotz Distanz zu schaffen, ist dabei eine besondere Herausforderung.


Evangelisch.de, 24.01.2021: Bedford-Strohm lehnt Suizidassistenz in kirchlichen Einrichtungen ab

Bedford-Strohm lehnt Suizidassistenz in kirchlichen Einrichtungen ab
Die Debatte um Sterbehilfe innerhalb der evangelischen Kirche geht weiter. Nach Diakonie-Präsident Ulrich Lilie und weiteren Theologen meldet sich jetzt der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bedford-Strohm, zu Wort.


Kinderhospizvereins, 21.01.21 „Ohne eine Impfung aller Familienmitglieder leben wir in ständiger Angst!“

„Ohne eine Impfung aller Familienmitglieder leben wir in ständiger Angst!“.