Subscribe to Aktuelles

Aktuelles

Ärzteblatt, 11.03.22: Gesetz zur Suizidbeihilfe passiert Italiens Abgeordnetenkammer

Rom – Eine Gesetzesvorlage zum medizinisch assistierten Suizid hat die italienische Abgeordneten­kam­mer passiert. Mit 253 Ja-Stimmen und 117 Gegenstimmen liegt der Entwurf nun dem Senat zur weiteren Prüfung vor. Die beiden Kammern des italienischen Parlaments sind gleichberechtigt. ...weiterlesen


Süddeutsche Zeitung, 07.03.22: Neuer Gesetzesantrag für selbstbestimmtes Sterben

Grünen-Parlamentarierin Renate Künast präsentiert mit Politikern anderer Parteien einen neuen Vorschlag zur Neuregelung des assistierten Suizids. Was steht im Entwurf? ...weiterlesen


ZeitOnline, 21.02.22: Sterbehilfevereine kritisieren Gesetzentwürfe zur Suizidbeihilfe

Im Bundestag werden verschiedene Möglichkeiten zur gesetzlichen Regelung der Sterbehilfe diskutiert. Vereine wie Dignitas halten die Entwürfe für zu restriktiv. ...weiterlesen

ÄrzteZeitung, 20.02.22: Mediziner: Sterben und Trauer sind aus dem Gleichgewicht

Schmerz- und Palliativmediziner beklagen eine Übermedikalisierung des Todes in den Industrieländern. Eine „Commission on the Value of Death“ (Kommission zum Wert des Todes) fordert jetzt in der Fachzeitschrift „Lancet“ ein radikales Umdenken. ...weiterlesen


Kath.net, 18.02.22: Vatikan bekräftigt Nein zu Suizidbeihilfe

Das vatikanische Dikasterium für Laien, Familie und Leben hat die kirchliche Position zum Thema Suizidbeihilfe bekräftigt. Sowohl der ärztlich assistierte Suizid als auch die Euthanasie seien keine Formen von gesellschaftlicher Solidarität oder christlicher Nächstenliebe. ...weiterlesen


Domradio.de, 16.02.22: Aktive Sterbehilfe in Italien unzulässig - Referendum abgelehnt

Die Italiener dürfen nicht über die Freigabe aktiver Sterbehilfe abstimmen. Das Verfassungsgericht in Rom lehnte am Dienstag eine Initiative für einen Volksentscheid zu der Frage ab. ...weiterlesen


Domradio.de, 12.02.22: Nur wenig Zugang zu schmerzstillenden Mitteln

Nur ein Viertel der todkranken Menschen weltweit habe Zugang zu schmerzstillenden Mitteln oder Behandlungen. Stattdessen werde Beihilfe zu Suizid an vielen Orten normaler und bedrohe die Selbstbestimmung von Kranken und Schutzlosen. ...weiterlesen 


VaticanNews, 09.02.22: Papst Franziskus und das Licht hinter dem dunklen Tor

Bei der Generalaudienz an diesem Mittwoch hat Franziskus den Tod zum Thema gemacht: Er sprach sich für Palliativmedizin und gegen assistierten Suizid aus. „Das Leben ist ein Recht, nicht der Tod. Und der Tod muss angenommen und nicht verabreicht werden,“ warnte Franziskus. ...weiterlesen

Domradio.de, 03.02.22: Urteil zu Suizidbeihilfe stößt auf geteiltes Echo - Gesetzgeber ist nun gefragt

Schwerstkranke Menschen haben nach einem Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster auch weiterhin kein Recht, von Staat ein tödliches Medikament zum Suizid einzufordern. Das Gericht wies Klagen ab. Dies sorgte für geteilte Resonanz. ...weiterlesen

 
 

Die Tagespost, 02.02.22: Vorschlag zur Suizidhilfe-Regelung vorgelegt

Bundestagsabgeordnete haben einen Entwurf zur Regelung der Suizidhilfe vorgelegt. Es ist der dritte und zugleich restriktivste Entwurf. ...weiterlesen