News

Kirche+Leben, 01.05.2020, Bischof Georg Bätzing fordert menschenwürdiges Leben bis zum Schluss

Bischof Georg Bätzing fordert menschenwürdiges Leben bis zum Schluss
Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz eröffnet am 1. Mai die Wallfahrtspforte in Kevelaer


Vatican News, 27.04.2020: Kritik an Sterbehilfe in Niederlanden hält an

Kritik an Sterbehilfe in Niederlanden hält an
Die Kritik an einem Höchstgerichtsurteil in den Niederlanden, das Sterbehilfe an Demenzkranken erlaubt, hält auch in Österreich an.


BR, 10.04.2020: Sternenkinder - Wenn Eltern Waisen werden

Sternenkinder - Wenn Eltern Waisen werden
Ein TV-Team von "Stolperstein" begleitet eine Familie, die nach diesem schweren Schicksalsschlag den Weg zurück in den Alltag sucht.


religion.orf.at, 27.04.20: Klasnic gegen „bezahlte Selbstmordhilfe“

Gegen kommerzielle Sterbehilfe in Österreich hat sich Waltraud Klasnic, Präsidentin des Dachverbandes Hospiz Österreich, ausgesprochen. „Wir brauchen keine gewerbsmäßig bezahlte Selbstmordhilfe.“


nordbayern.de, 27.04.20: Qualvoll und unethisch: Palliativmediziner kritisiert Beatmungs-Praxis in Corona-Krise

Gegen Covid-19, die Krankheit, die durch das Coronavirus ausgelöst wird, gibt es kaum Therapien - die künstliche Beatmung ist eine davon. Ist es ethisch vertretbar, alte Menschen mit Vorerkrankungen so zu behandeln? Der Palliativmediziner Matthias Thöns kritisiert genau das.


Schweriner Volkszeitung, 26.04.20: Mediziner Thöns: Warum Risikopatienten Zuhause sterben sollten – und nicht im Krankenhaus

Um mehr Menschenleben zu retten, stocken deutsche Krankenhäuser in der Corona-Krise die Anzahl ihrer Intensivbetten auf – eine sinnvolle Maßnahme? Matthias Thöns, Palliativmediziner aus Witten.


swp.de, 24.04.20: Studie Palliativmedizin - So wollen die Deutschen sterben

Das Coronavirus macht für viele Menschen eine unbequeme Frage aktuell: wie will ich sterben? Eine Studie hat die Wünsche der Deutschen untersucht.


Domradio.de, 25.04.30: Palliativmedizin statt Beihilfe zur Selbsttötung - "Wir haben immer eine Alternative"

Viele Menschen haben Angst vor einem qualvollen Tod. Zu Unrecht, argumentieren Palliativmediziner und wehren sich gegen den assistierten Suizid als letzten Ausweg. Zu einer solchen Entscheidungssituation müsse es nicht erst kommen, sagen sie.


Ärzte Zeitung, 26.04.20: Palliativ-Ampel dient der schnellen Orientierung

Sollen schwerkranke Pflegeheimbewohner bei einer COVID-19-Infektion in die Klinik? Die Deutsche PalliativStiftung hat ein Ampelmodell entwickelt, das Ärzten und Pflegenden die Entscheidung erleichtern soll. Was es damit auf sich hat, erläutert Vorstand Dr. Thomas Sitte im Interview.