News

bz, 21.04.20: Sterbehilfe im Corona-Dilemma: Mit jeder Absage steigt die Verzweiflung der Betroffenen

Wegen des Lockdowns finden in der Schweiz viel weniger Sterbebegleitungen statt. Schwer erkrankte Coronapatienten haben dabei kaum eine Chance, Sterbehilfe zu erhalten.


Spiegel, 21.04.20: Urteil in den Niederlanden - Aktive Sterbehilfe auch bei Demenzpatienten erlaubt

Durfte eine Ärztin Sterbehilfe bei einer Demenzkranken leisten? Laut einer höchstrichterlichen Entscheidung galt die Patientenverfügung der Frau. Das Urteil gilt in den Niederlanden als wegweisend.


ZDF, 20.04.20: Bessere Schutzmaßnahmen -Wie Grüne Pflegeheim-Regeln lockern wollen

Besuche in Pflegeheimen sollen wieder möglich sein - das fordern die Grünen. Man müsse auch für die seelische Gesundheit sorgen, sagte Fraktionschefin Göring-Eckardt im ZDF.


teKK, 21.04.20: Niemand stirbt hier allein: Wie ein Hospiz mit der Sterbebegleitung während der Covid-19-Krise umgeht

Viele Residenzpflegeeinrichtungen und Krankenhäuser haben als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie Beschränkungen für Besucher erlassen, darunter auch Hospizen, die sich um Menschen kümmern, die sich dem Ende ihres Lebens nähern.


NDR.de, 18.04.20: Corona führt zu großen Schwierigkeiten bei Hospizarbeit

Sie wollen Trost spenden und Schwerkranken in den letzten Tagen des Lebens die Angst vor dem Tod nehmen - oder diese zumindest lindern. Aktuell gibt es in Schleswig-Holstein etwa 2.000 ehrenamtliche Hospizbegleiter. Doch im Moment ist ihre Arbeit aufgrund der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt möglich. Denn aufgrund der strikten Einlassbeschränkungen für Pflegeheime und stationäre Einrichtungen bleiben die Türen für sie zu.


teKK, 16.04.2020: Forderung nach einer Anpassung der Palliativpflege für schwerkranke Covid-19-Patienten

Forderung nach einer Anpassung der Palliativpflege für schwerkranke Covid-19-Patienten
Die Palliativpflege im Notfallstil muss umgesetzt werden, um den Bedürfnissen von Covid-19-Patienten gerecht zu werden, die laut Forschern nicht von einem Beatmungsgerät profitieren würden.


Deutschlandfunk, 16.04.2020: Intensivmediziner weist Kritik an Betreuung von Covid-19-Patienten zurück

Intensivmediziner weist Kritik an Betreuung von Covid-19-Patienten zurück
Der Intensivmediziner Gernot Marx hat Forderungen zurückgewiesen, ältere und vorerkrankte Patienten mit Covid-19 vorzugsweise palliativmedizinisch zu behandeln.