News

aerzteblatt.de, 06.03.2019: FDP-Vorstoß für liberale Regeln zu Leihmüttern und Sterbehilfe

FDP-Vorstoß für liberale Regeln zu Leihmüttern und Sterbehilfe

Der FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae hat sich für liberale Regeln in mehreren Lebensbereichen ausgesprochen.


kath.ch, 01.03.2019: Die katholische Kirche unterstützt begleitete Sterbehilfe nicht

Die katholische Kirche unterstützt begleitete Sterbehilfe nicht.

Vor einer Banalisierung der begleiteten Sterbehilfe warnte der Bischof von Sitten, Jean-Marie Lovey.


aerzteblatt.de, 01.03.2019: Bundesver­fassungsgericht verhandelt im April über Sterbehilfe

Bundesver­fassungsgericht verhandelt im April über Sterbehilfe

Das Bundesverfassungsgericht prüft voraussichtlich im April Verfassungsbeschwerden gegen das strafrechtliche Verbot organisierter Sterbehilfe.


aerzteblatt.de, 28.02.2019: Mehr Fälle aktiver Sterbehilfe in Belgien

Mehr Fälle aktiver Sterbehilfe in Belgien

Die Zahl der Fälle aktiver Sterbehilfe in Belgien ist leicht angestiegen.


apotheke-adhoc.de, 26.02.2019: Der Apotheker, der Menschen das Sterben erleichtert

Der Apotheker, der Menschen das Sterben erleichtert

Der Fuldaer Apotheker Rainer Brosig hat ein Notfallset für die häusliche Anwendung von nasalem Fentanyl entwickelt.


bundesverband-kinderhospiz.de, 27.02.2019: Wenn Eltern Experten werden müssen

Wenn Eltern Experten werden müssen

Zum Tag der seltenen Erkrankungen: Das OSKAR Sorgentelefon des Bundesverbands Kinderhospiz berät rund um die Uhr


aerzteblatt.de, 21.02.2019: Mediziner gegen behördliche Abgabe von Tötungsmitteln

Mediziner gegen behördliche Abgabe von Tötungsmitteln

Bei einer Anhörung vor dem Gesundheitsausschuss des Bundestages sprachen sich Experten mehrheitlich dagegen aus, schwer kranken Patienten auf ihren Wunsch ein tödlich wirkendes Arzneimittel zu überlassen.


aerzteblatt.de, 20.02.2019: Bayern will Hospizversorgung ausbauen

Bayern will Hospizversorgung ausbauen

Bayern will die Versorgungsstrukturen für Schwerstkranke und Sterbende ausbauen.


dgpalliativmedizin.de, 20.02.2019: Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin warnt eindringlich vor Abgabe von Betäubungsmitteln zum Suizid

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin warnt eindringlich vor Abgabe von Betäubungsmitteln zum Suizid

Statt behördlicher Suizidassistenz: Unheilbar erkrankten Menschen in extremer Notlage sofortigen Zugang zu weitgefächerter Palliativversorgung ermöglichen