News

domradio.de, 26.08.2019: Altbischof Huber gegen Liberalisierung der Sterbehilfe

Altbischof Huber gegen Liberalisierung der Sterbehilfe
Der Berliner Altbischof Wolfgang Huber hat vor einer Lockerung der rechtlichen Bestimmungen zur Sterbehilfe gewarnt.


Weser Kurier, 23.08.2019: Sterben in der Primetime

Sterben in der Primetime
Eckart von Hirschhausen lebt zwei Tage im Hospiz mit Sterbenden. Eine würdige, anrührende und mitunter fast leichte Annäherung an den Tod - zur besten Sendezeit.


Frankfurter Rundschau, 15.08.2019: Die unverhältnismäßige Enteignung des Körpers

Die unverhältnismäßige Enteignung des Körpers

Gesundheitspolitiker Jens Spahn und Karl Lauterbach wollen die Organspende automatisieren, sodass man sich nur durch Widerspruch der Spende enthalten kann. Das ist unverhältnismäßig. Der Kommentar.


pro - Christliches Medienmagazin, 01.08.2019: Allianzkonferenz - In Sterbehilfe-Debatte einmischen

Allianzkonferenz: In Sterbehilfe-Debatte einmischen

Mit den Fragen des assistierten Suizids und den ethischen Herausforderungen beschäftigte sich Michael Schröder im Rahmen der 124. Allianzkonferenz.


Spiegel Online, 28.07.2019: Tödliches Mittel nur "im extremen Einzelfall"

Tödliches Mittel nur "im extremen Einzelfall"

Der Staat darf unheilbar Kranken nicht die Möglichkeit zur Selbsttötung verwehren, doch die Bundesregierung ignoriert seit Jahren dieses Grundsatzurteil.


Frankfurter Allgemeine, 24.07.2019: Wo die Freiheit beginnt – und die Würde gewahrt wird

Wo die Freiheit beginnt – und die Würde gewahrt wird

Eibe Maleen Krebs’ „Draußen in meinem Kopf“ ist ein besonderer Film über eine Freundschaft zwischen Sterbebegleitung und Abschiednehmen.


Sonntagsblatt, 17.07.2019: Warum Sterben zu wollen in kein Gesetz passt

Warum Sterben zu wollen in kein Gesetz passt

Viele Menschen sterben unter Bedingungen, die sie selbst als unwürdig empfinden; denn Sterbehilfe ist nach wie vor ein Tabuthema mit vielen Grauzonen.


Die Tagespost, 16.07.2019: Medizinethiker Bauer - Kritik am Fall Lambert

Medizinethiker Bauer: Kritik am Fall Lambert

Von einem schmalen Grat zwischen gewünschtem Behandlungsverzicht und Tötung ohne Verlangen spricht der Mannheimer Medizinether Axel W. Bauer im Fall Vincent Lambert.


YouGov, 08.07.2019: Sterben lassen sollte erlaubt sein

Sterben lassen sollte erlaubt sein

Eine deutliche Mehrheit der Deutschen ist der Meinung, dass schwerkranke Personen, die den Wunsch haben das eigene Leben zu beenden, die Möglichkeit dazu haben sollten, sowohl durch passive als auch aktive Sterbehilfe.