News

Deutschlandfunk, 16.6.2015: Palliativ- und HospizmedizinBegleitung bis zum letzten Atemzug

Palliativ- und HospizmedizinBegleitung bis zum letzten Atemzug

Die letzte Lebensphase beängstigt viele Menschen. Gerade in Pflegeheimen ist die Palliativ- und Hospizmedizin noch wenig angekommen. Nun berät der Bundestag einen Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministers. Er verspricht Verbesserungen in der stationären oder auch häuslichen Pflege - und will die Kassen finanziell stärker einbinden


Süddeutsche Zeitung, 15.6.2015: Gesetzentwurf. Neuer Vorschlag zur Sterbehilfe

Gesetzentwurf. Neuer Vorschlag zur Sterbehilfe

Jeder Arzt soll freiwillig bei der Selbsttötung helfen können, sofern beim betroffenen Patienten eine unheilbare Erkrankung vorliegt, die unumkehrbar zum Tode führt. Das ist der vierte Entwurf zum Thema


Spiegel online, 15.6.2015: Vorschlag zur Sterbehilfe. Ärzte sollen beim Suizid helfen dürfen

Vorschlag zur Sterbehilfe. Ärzte sollen beim Suizid helfen dürfen

Im Herbst entscheidet der Bundestag, ob Ärzte unheilbar Kranken beim Sterben helfen dürfen. Parlamentarier um Karl Lauterbach haben jetzt einen Entwurf formuliert, der bewusst auf strafrechtliche Regeln für Mediziner verzichtet.


Deutsches Ärzteblatt, 14.6.2015: Debatte zur Sterbehilfe. Weiterer fraktions­übergreifender Gesetzentwurf

Debatte zur Sterbehilfe. Weiterer fraktions­übergreifender Gesetzentwurf

In der Debatte um die Sterbehilfe liegen nun auch Details aus dem vierten der angekündigten Gesetzentwürfe auf dem Tisch. Das fraktionsübergreifende Papier enthält Bedingungen, unter denen Ärzte aussichtslos Schwerstkranken Beihilfe zum Suizid leisten dürfen.


Deutschlandfunk, 14.6.2015: Bundestag. Weiterer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe

Bundestag. Weiterer Gesetzentwurf zur Sterbehilfe

In der Sterbehilfe-Debatte hat eine weitere fraktionsübergreifende Abgeordnetengruppe im Bundestag einen Gesetzentwurf erarbeitet.


Die Zeit, 11.6.2015: Künast und Sitte wollen kein Verbot von Sterbehilfe-Vereinen

Künast und Sitte wollen kein Verbot von Sterbehilfe-Vereinen

Drei Wochen vor der ersten Bundestagsberatung über eine Neuregelung der Sterbehilfe hat eine weitere Abgeordnetengruppe einen Gesetzentwurf vorgelegt


Ärzte Zeitung, 12.06.2015: Pflege. Patientenschützer beklagen "Zwei-Klassen-Sterben"

Pflege. Patientenschützer beklagen "Zwei-Klassen-Sterben"

Die Stiftung Patientenschutz moniert die unterschiedlichen Versorgungsniveaus in Pflegeheimen und in Hospizen. Ein "Upgrade" der palliativen Versorgung in Heimen auf das Niveau der Hospize würde 730 Millionen Euro jährlich kosten.


Ärzte Zeitung, 11.06.2015: Neuer Gesetzentwurf. Sterbehilfevereine sollen weiterleben

Neuer Gesetzentwurf. Sterbehilfevereine sollen weiterleben

In dem bis dato liberalsten Entwurf für ein Sterbehilfegesetz weisen grüne und linke Bundestagsabgeordnete Ärzten eine zentrale Rolle bei der Sterbehilfe zu.


Die Zeit, 9.6.2015: Sterbehilfe. Kein Tod aus den Gelben Seiten

Sterbehilfe. Kein Tod aus den Gelben Seiten

Sterbehilfe darf nicht normal werden, findet eine Gruppe von Abgeordneten. Sie will die organisierte Beihilfe zum Suizid verbieten – und könnte sich durchsetzen.


Süddeutsche Zeitung, 9.6.2015: Sterbehilfe. Tödliche Dienstleistung

Sterbehilfe. Tödliche Dienstleistung

Todkranke sollen das Recht behalten, selbst zu entscheiden, wenn sie ihrem Leben ein Ende setzen wollen. Doch eine Gesetzesinitiative will geschäftsmäßige Sterbehilfe unter Strafe stellen.