Subscribe to Aktuelles

Aktuelles

hpd, 22.10.2014: Selbsternannte "Lebensschützer" wollen durchmarschieren

Selbsternannte "Lebensschützer" wollen durchmarschieren

BERLIN. (hpd) Es vergeht mittlerweile kaum ein Tag, an dem in den Medien nicht über Sterbehilfe und die verschiedenen Positionen dazu berichtet und debattiert wird. Dabei kommen auch die Befürworter einer liberalen am Selbstbestimmungsrecht orientierten Regelung deutlich zu Wort.


FOCUS online, 19.10.2014: Nach dem Freitod von Udo Reiter. Die zehn wichtigsten Fragen zur Sterbehilfe-Diskussion

Nach dem Freitod von Udo Reiter. Die zehn wichtigsten Fragen zur Sterbehilfe-Diskussion

Das Thema „Sterbehilfe“ erregt die Gemüter in Deutschland: Die einen pochen auf das Recht zur Selbstbestimmung noch im Tod, andere sprechen von Mord.


Stuttgarter Nachrichten, 20.10.2014: Sterbehilfe-Debatte Ein neues Menschenbild?

Sterbehilfe-Debatte Ein neues Menschenbild?

Berlin - Das Thema Sterbehilfe weckt viele Emotionen. Das kann nicht anders sein. Hier geht es buchstäblich um die letzten, privatesten Dinge. Wir alle wünschen uns einen humanen Tod, möglichst unabhängig von aller Apparatemedizin, unabhängig vor allem von Schmerz und Leiden


Die WELT, 21.10.2014: Und wenn du schön stirbst, so stirbst du doch

Und wenn du schön stirbst, so stirbst du doch

Der Freitod des ehemaligen MDR-Intendanten Udo Reiter hat die Debatte um selbstbestimmtes Sterben neu entfacht. Doch wie stehen Mediziner und Theologen zu dem heiklen Thema? Ein aktueller Überblick.


FAZ, 20.10.2014: Sterbehilfe. Der Tod ist etwas für Fachleute

Sterbehilfe Der Tod ist etwas für Fachleute

Zum Lebensende fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker: Die Befürworter des ärztlich assistierten Suizids wollen das Sterben erleichtern. Dass sie auch das Gesundheitssystem sanieren wollen, sagen sie nicht.


Münchner Wochenanzeiger, 20.10.2014: "Keine adäquate Antwort auf Leiden"

"Keine adäquate Antwort auf Leiden"

Wie gehen wir mit Sterben und Tod um? Palliativmediziner regen zum Nachdenken an. Die Lehrstuhlinhaber für Palliativmedizin in Deutschland haben sich geschlossen gegen ärztlich unterstützte Suizide ausgesprochen. Unter ihnen ist Prof. Dr. Claudia Bausewein vom Klinkium der LMU.


MDR, 20.10.2014: Was kann Kinder-Palliativmedizin leisten?

Was kann Kinder-Palliativmedizin leisten?

Eckard Unnasch ist pensionierter Kinderarzt in Bernburg. Er hat nach eigenen Aussagen in seiner Berufslaufbahn viele Kinder sterben sehen.


SPIEGEL, 20.10.2014: Sterbehilfe-Talk bei Jauch. Angst vor der Schnabeltasse

Sterbehilfe-Talk bei Jauch. Angst vor der Schnabeltasse

Der Suizid des früheren MDR-Intendanten Udo Reiter hat die Sterbehilfedebatte neu entfacht. Kein leichtes Thema für Günther Jauch. Aber seine Gäste machten daraus eine informative Sendung


ARD, Günther Jauch, 19.10.2014: Udo Reiters letzter Wille - dürfen wir selbstbestimmt sterben?

Udo Reiters letzter Wille - dürfen wir selbstbestimmt sterben?

Zeitlebens hat sich Udo Reiter für das Recht auf einen selbstgewählten Tod eingesetzt. Reiter selbst hat seinen Worten Taten folgen lassen und sich das Leben genommen.


Kölner Stadtanzeiger, 19.10.2014: Erzbischof Rainer Maria Woelki. Kritik an Debatte um Sterbehilfe

Erzbischof Rainer Maria Woelki Kritik an Debatte um Sterbehilfe

Der Kölner Kardinal Rainer Maria Woelki hat sich entschieden gegen eine Legalisierung des assistierten Suizids ausgesprochen. Für Christen sei nicht aktive Sterbehilfe das Zauberwort, sondern intensivste Sterbebegleitung.