Spezialisierte ambulante Palliativversorgung

Die Bundesregierung hat zum 01.04.2007 den Weg zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung schwerst kranker Menschen mit den §37b Sozialgesetzbuch V (SGB V) und §132d SGB V freigemacht.

Damit steht formal allen Bürgern eine fachkompetente Betreuung im heimischen Umfeld zur Verfügung.  

(Die gesetzliche Regelung finden Sie unter "Gesetze".)

 

Aktuell existierende SAPV-Musterverträge in Deutschland (Dez. 2011). Quelle: ag-sapv.de (ag-sapv.de/impressum.html)


Gemeinsame Hinweise von DHPV und DGP zur SAPV*)
Einführung von DHPV und DGP zu den Dokumentationsgrundlagen SAPV*)
Gemeinsamer Datensatz zur SAPV-Dokumentation vom 15.01.2009 (V.1)*)
Hinweise zum Gemeinsamen Datensatz vom 15.01.2009 (V.1)*)
SAPV-Glossar*)
HOPE SAPV*)
*) Quelle: Deutscher Hospiz- und Palliativverband e.V.

Diese können angewählt und die als pdf-Dokumente geladen und gedruckt werden.

Baden-Württemberg Bayern
Berlin  Rheinland-Pfalz
Hessen NRW/Westfalen-Lippe
NRW/Nordrhein Niedersachsen
Sachsen u. Thüringen Schleswig-Holstein

 

SAPV-Mustervertrag BADEN-WÜRTTEMBERG

Vertragswerk 

 

SAPV-Mustervertrag BAYERN

Vertragswerk

 

SAPV-Mustervertrag BERLIN

Vertragswerk 

 

SAPV-Vertrag NRW/WESTFALEN-LIPPE

Vertragswerk

Anlage 1, Anlage 2, Anlage 3, Anlage 3a, Anlage 4, Anlage 5, Anlage 6, Anlage 7, Anlage 8

 

SAPV-Mustervertrag NRW/NORDRHEIN

Vertragswerk

 

SAPV-Mustervertrag HESSEN

Vertragswerk
Ergänzung zum Vertrag

 

SAPV-Mustervertrag NIEDERSACHSEN

Vertragswerk

 

 

SAPV-Mustervertrag RHEINLAND-PFALZ

Vertragswerk

 

 

SAPV-Mustervertrag SACHSEN/THÜRINGEN

Vertragswerk

 

SAPV-Mustervertrag SCHLESWIG-HOLSTEIN

Vertragswerk