Presse

Der Tagesspiegel, 17.07.2014: Palliativmediziner im Interview - „Viele wollen nur nicht leiden müssen“

Veröffentlicht am 22 Juli, 2014 - 12:11 Uhr
Bild: 

Palliativmediziner im Interview „Viele wollen nur nicht leiden müssen“

Wollen viele am Ende wirklich sterben, um nicht mehr leiden zu müssen? Welche Möglichkeiten haben sie? Ein Gespräch mit einem Arzt, der Menschen am Lebensende behandelt.

Welt.de, 18.07.2014: Sterbehilfe braucht Ethik

Veröffentlicht am 18 Juli, 2014 - 21:19 Uhr
Bild: 

Sterbehilfe braucht Ethik

Statt eines Totalverbotes jeder organisierten Suizid-Beihilfe benötigt das Land Freiräume für individuelle Entscheidungen des Gewissens. Diese Freiräume zu gestalten ist eine Aufgabe vor allem für die Ärzte und die Kirchen

FT, 18.07.2014: Liebe statt Prinzipien - Er soll meine Hand halten, wenn ich Gift trinke

Veröffentlicht am 18 Juli, 2014 - 07:18 Uhr
Bild: 

Liebe statt Prinzipien: Er soll meine Hand halten, wenn ich Gift trinke

Anne Schneider, krebskranke Frau des scheidenden EKD-Ratsvorsitzenden, wünscht sich im Ernstfall, dass ihr Mann sie bei der Sterbehilfe begleitet. Nikolaus Schneider würde dies aus Liebe tun - gegen seine theologische Überzeugung.

Süddeutsche Zeitung, 16.07.2014: Medizin am Ende des Lebens - "Oft fehlt die Frage nach dem Ziel der Behandlung"

Veröffentlicht am 17 Juli, 2014 - 07:53 Uhr
Bild: 

Medizin am Ende des Lebens - "Oft fehlt die Frage nach dem Ziel der Behandlung"

Nicht alle Ärzte können ihre Patienten in Ruhe sterben lassen. Palliativmedizinerin Claudia Bausewein über unnötige Therapien und wirksame Linderung in der letzten Lebensphase - und wie diese durch eine Patientenverfügung abgesichert werden kann.

Kölner Stadtanzeiger, 02.07.2014: Kölner leistet Sterbehilfe - Den letzten Wunsch des Vaters erfüllt

Veröffentlicht am 2 Juli, 2014 - 19:32 Uhr
Bild: 

Kölner leistet Sterbehilfe - Den letzten Wunsch des Vaters erfüllt

Ein 74 Jahre alter Mann nimmt seinem Sohn das Versprechen ab, ihn zu töten. Er war unheilbar krank. Der Sohn kommt der Bitte seines Vaters nach. Ralf P. muss sich nun wegen Tötung auf Verlangen verantworten.

Stern.de, 24.06.2014: Passive Sterbehilfe bei Gelähmtem in Frankreich erlaubt

Veröffentlicht am 25 Juni, 2014 - 16:44 Uhr
Bild: 

Passive Sterbehilfe bei Gelähmtem in Frankreich erlaubt

Frankreichs Oberstes Verwaltungsgericht hat für einen querschnittsgelähmten 38-Jährigen passive Sterbehilfe zugelassen: Der Staatsrat in Paris stimmte zu, dass die künstliche Ernährung des Mannes beendet wird, wie dies dessen Ärzte, seine Frau, sechs Geschwister und ein Neffe gefordert hatten.

Seiten